Die Pfahlbauten am Bodensee und in Oberschwaben

Vor etwa 6000 Jahren entstehen am Bodensee erstmals Siedlungen einer ganz besonderen Bauweise: die Pfahlbauten. Auf langen dünnen Pfählen errichtet stehen die Häuser dieser Bauern und Viehzüchter am oder gar im Wasser. Rund 4.000 Jahre lang werden diese Pfahlbausiedlungen immer wieder an denselben oder an wechselnden Plätzen entlang der Seen des gesamten Alpenraumes errichtet. Wie so ein Leben am Wasser ausgesehen haben könnte und welche besonderen archäologischen Bedingungen diese Plätze zu etwas ganz Besonderem machen, zeige ich Ihnen in dieser Epochenführung.

Dauer der Führung:           ca. 60 min

Ort(e):

  • Archäologisches Landesmuseum in Konstanz (Achtung: nicht von 2/2016 – 11/2016)

FÜHRUNG ANFRAGEN

Advertisements